Hilfe in der Not!

Zentrale Inobhutnahmestelle für Kinder und Jugendliche

Der ASB Königstein/Pirna betreibt die zentrale Inobhutnahmestelle für Kinder und Jugendliche im Aufrag des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Hier finden Kinder und Jugendliche in akuten Krisen- und Notsituationen einen sicheren Ort - und zwar immer dann, wenn andere Maßnahmen und Hilfen nicht ausreichend sind!

JD708733-Bearbeitet.jpg

Zentrale Inobhutnahmestelle für Kinder und Jugendliche

Telefon : 03501 4907267
Fax : 03501 7907427

16}C\FTmQ_.0*]7xDZb-~R@P!irBO=s9'XA#H]#[u!m|E8I\/HvpE?#[LFRmm8~DtO\-W#]+q6Jj*

Varkausring 109
01796 Pirna

Ich brauche Hilfe! Ich möchte eine Gefährdung eines Kindes/Jugendlichen melden! Ich befinde mich in einer Notsituation!

Sie haben Hinweise auf eine Vernachlässigung, seelische, körperliche oder sexuelle Gewalt, Verwahrlosung, Gewalt zwischen den Eltern oder nehmen etwas Beunruhigendes wahr und wissen nicht, wie Sie dem Kind helfen können? Sie sind selbst Eltern und wissen nicht mehr weiter?

Du selbst bist in Gefahr, fühlst dich nicht wohl? Hast Angst um deine Gesundheit oder dein Leben? Wirst akut bedroht oder bist Gewalt ausgeliefert?

Für alle Anlässe rund um das Thema Kinderswohlgefährdung ist das Jugendamt des Landkreises Sächsische Schweiz-Ostergebirge der erste Ansprechpartner.

Hier finden Sie wichtige Informationen und Anlaufstellen direkt auf der Internetseite des Landkreises!

Weiterhin ist auch unsere zentrale Inobhutnahmeeinrichtung rund um die Uhr mit Fachkräften besetzt und telefonisch oder vor Ort erreichbar!

Du bist zu Hause weggelaufen und kannst nicht mehr zurück? Egal aus welchem Grund - begib dich zur nächsten Polizeiwache oder direkt in unsere Inobhutnahmestelle, Varkausring 109, Pirna-Sonnenstein! Du erhälst sofort die passende Hilfe! 

Im Notfall!

In dringenden Fällen nutzen Sie/nutze bitte den Notruf der Polizei unter Rufnummer 110, den Rettungsdienst unter der 112 oder die App nora (z.B. für stille Notrufe, falls du nicht sprechen kannst)!

Die Inobhutnahmestelle verfügt über sieben Einzelzimmer, jeweils ausgestattet mit Bett, Kleiderschrank und Schreibtisch, sowie Einzelbädern. Eines der Zimmer wird dauerhaft als Kleinstkindzimmer/Babyzimmer vorgehalten. Der Ort für das gemeinsame Zusammenkommen ist die großzügige Wohnküche.

Aufgabe der Einrichtung ist die Durchführung der stationären Betreuung nach erfolgter Inobhutnahme gemäß §42 SGB VIII. In akuten Krisensituationen, die das Wohl des Kindes oder Jugendlichen gefährden und wenn andere Maßnahmen nicht oder nicht schnell genug helfen, kann das Jugendamt eine sogenannte "Inobhutnahme" durchführen. Nach erfolgter Inobhutnahme werden die Kinder und Jugendlichen dann in unserer Einrichtung vollstationär untergebracht und betreut. 

Die Inobhutnahme ist eine vorübergehende Sofortmaßnahme, die der akuten Krisenintervention dient. Sie wird beendet, sobald das Wohl des Kindes/Jugendlichen nicht mehr in Gefahr ist. 

Unsere Einrichtung ist keine geschlossene Einrichtung und führt keine Zwangsmaßnahmen durch. Die Einrichtung ist ein Ort für Kinder und Jugendliche, an dem Sie sich sicher fühlen sollen und sicher sind. 

Die Einrichtung verfügt über eine Kapazität für insgesamt 6 Plätze - es wird immer auch ein Kleinskindzimmer vorgehalten. Das Regelaufnahmealter ist 6 bis 17 Jahre, im Einzelfall können auch Säuglinge ab der Geburt in der Einrichtung betreut werden.