Königstein/Pirna e.V.

Teddybär und Eisenbahn erhalten Einzug

Bildergalerie

Programm der Kinder aus der Kita Spatzennest © A. Nitzschner

Nach 7-monatiger Bauphase wurde im September 2014 die neue Kindertagesstätte des ASB Königstein/Pirna e. V. feierlich eingeweiht. Bereits seit Anfang August haben die ersten 34 Kinder zwischen einem und drei Jahren ihr neues Domizil in Besitz genommen. „Die ersten Wochen im neuen Gebäude waren aufregend für Kinder als auch Erzieher“, sagt Kita-Leiterin Annerose Klemm.

Aber auch die Geschäftsführerin des ASB Königstein/Pirna e. V. Alies Domaschke freut sich besonders, weil die neue Einrichtung Spannendes und Ungewöhnliches mit sich bringt. Das Gebäude auf der Lindenstraße, wurde bereits vor der Wende als Kindertagesstätte errichtet – aufgrund von rückläufigen Kinderzahlen in den 90er-Jahren wieder geschlossen. Ein kleines Bistro, eine Kinderarztpraxis und eine Physiotherapie zogen ein. Der Rechtsanspruch als auch der Bedarf an Krippenplätzen in der Stadt Pirna haben dazu geführt, eine neue Kindertagesstätte – an alter Stelle – entstehen zu lassen. „Von einem Bistro, einer Physiotherapie und einer Arztpraxis im Haus können Kinder, Erzieher und Eltern auf lange Sicht nur profitieren“, sagt Alies Domaschke und hofft auf Synergieeffekte.

Mit 50 Gästen wurde das neue Areal mit Spielplatz, Schaukel, Sandkasten und kleinem Kletterpark aber auch die liebevoll eingerichteten Räume feierlich eingeweiht. „Probleme sind jetzt vergessen. Wir freuen uns einfach über unser Schmuckstück“, so Annerose Klemm.

Langfristig werden insgesamt bis zu 78 Kindergarten- und Krippenkinder in dieser Außenstelle der Kita Spatzennest, welche sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet, betreut werden können.